Tätowierungen richtig pflegen

Ihr Lieben
Kaum ein Thema rund um die bunten Bilder auf der Haut ist umstrittener als die richtige Pflege. Doch was ist gut und vor allem warum? Nicht jede Tattoopflegecreme hat ihren Namen verdient und nicht alles, was ihr im Studio kaufen könnt und empfohlen bekommt, ist wirklich gut.
Hier ein kleiner Leitfaden mit Erklärungen nach Inhaltsstoffen und natürlich mit veganen Produkten.

Basiswissen: Farbe in der Haut
Beim Tätowieren wird mit einer oder mehreren feinen Nadeln spezielle Tinte unter die Haut gestochen. Wichtig ist dabei, dass die Farbe in der richtigen Hautschicht und zwar in der Dermis landet. Wird zu tief gestochen, verläuft die Farbe unschön. Zu oberflächlich gestochene Tattoos verblassen schneller und werden relativ rasch sehr unregelmässig. Das Treffen der richtigen Hautschicht ist nicht ganz einfach, da jede Haut anders und auch je nach Stelle unterschiedlich dick ist.

hautaufbau
Bild: Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Haut

Um die passende Hautschicht zu erreichen, wird durch die Epidermis gestochen, was verletzte Haut zurücklässt. Medizinisch gesehen ist ein Tattoo nämlich nur eines: eine Verletzung. Diese äusseren Verletzungen gilt es möglichst schnell abheilen zu lassen, damit die Farbe in der Dermis bleibt. Kurz gesagt: die Haut muss schnell verheilen. Den Wundschorf nicht abkratzen, die Haut geschmeidig aber nicht zu feucht halten (Schwimmen und Sauna sind 4-6 Wochen absolut tabu!).

Ich komme direkt aus dem Studio. Wie wasche ich die frisch tätowierte Haut?
Normalerweise werden frische Tattoos eingecremt und mit Folie zugedeckt. Nach einigen Stunden wird die Haut gewaschen und danach oder nach etwa 3 Tagen offen gelassen und regelmässig aber nur dünn mit einer Creme gepflegt. Ob und wie lange ihr Folie tragen und wechseln sollt, hängt etwas von Tattoo und Haut ab, 2-3 Tage für etwa 3x am Tag die Folie wechseln und darunter sehr dünn eincremen, lässt die Haut aber am besten und farbfreundlichsten heilen! Hier muss beim Waschen auf ein mildes Reinigungsprodukt geachtet werden, am besten während des gesamten Heilungsprozesses. Nur Wasser ist ebenfalls keine gute Idee, da für eine gründliche Reinigung die verletzte Haut mehr berührt und auf ihr rumgerubbelt werden muss. Wichtig: keine Seife!!!, kein austrocknender Alkohol und keine allergenen Duftstoffe, am besten milde Tenside (ihr findet die Übersicht hier oben rechts und unten links immer meiden)! Am besten geeignet und auch vegan und tierversuchsfrei sind milde und nicht allergene Waschgels wie beispielsweise das Lavera Baby& Kinder sensitve Waschlotion + Shampoo, die Alverde Med Pflegedusche, die babylove Waschlotion ultra sensitive oder das Balea Med Duschgel Ultra Sensitive. Tragt lockere Kleidung aus Baumwolle, besonders in den ersten Tagen. So kann ein Festkleben der Kleidung bestmöglich vermieden werden.

Welche Inhaltsstoffe sind nicht gut?
Was für gesunde Haut gilt, gilt erst recht für gereizte und verletzte. Achtet bitte darauf, dass in euren Cremes keine austrocknenden Alkohole und keine allergenen Duftstoffe enthalten sind (siehe den Link zur Übersicht weiter oben). Die Liste ist eigentlich noch viel länger. Alle bedenklichen INCI inkl. Erklärung und Studie gibt es hier.
Gewisse Inhaltsstoffe, die eigentlich absolut unbedenklich sind, können ebenfalls Farbe aus der Haut ziehen und sollten daher vermieden werden. Besonders erwähnenswert sind da Zink, Ammoniumbituminosulfonat oder weitere Inhaltsstoffe, die auch in „Zugsalben“ verwendet werden, um Abszesse aus der Haut zu ziehen. Ebenfalls farbschädlich sind Inhaltsstoffe, die die Blutzirkulation beschleunigen. Die Farbe soll ja in der Haut bleiben und nicht abtransportiert werden. Bekannte Vertreter sind Arnika, Pfefferminzöl (Menthol), Capsaicin und die meisten anderen, ätherischen Öle. Die sind hier also gleich doppelt unangebracht. Ich habe solche INCI unten rot markiert. „Parfum“ ist zwar reizarm, jedoch nicht sinnig in Tattoopflege, der Übersicht halber markiere ich parfümierte Produkte kursiv.

Welche Wirkstoffe sind gut?
Wirkstoffe, die die Wundheilung beschleunigen, die Haut beruhigen oder auch Feuchtigkeit spenden. Bekannte und sehr empfehlenswerte Vertreter sind Allantoin, Bisabolol, Urea, Panthenol und auch Vitamin E und Niacinamide. Eine milde Basiscreme ist optimalerweise mit einigen dieser Wirkstoffen angereichert. Simple Cremes ohne besondere Wirkstoffe oder auch pure Öle sind nicht optimal. Ich habe solche INCI unten grün und fett markiert.

Die folgenden Cremes sind alfabetisch geordnet und werden noch weiter ergänzt. Dabei gibt es natürlich auch inhaltsmässige Unterschiede, bessere und weniger gute und nicht so gute und richtig üble Cremes, gründsätzlich habe ich aber nach „gut“ und  „nicht gut“ unterteilt.

Cremes: Tops! Einige meiner Favoriten…
babylove Pflegecreme Gesicht & Körper ultra sensitive
INCI: Aqua • Caprylic/capric Triglyceride • Helianthus Annuus Seed Oil • Glyceryl Stearate • Glycerin • Glyceryl Stearate Citrate • Oenothera biennis oil • Prunus Amygdalus Dulcis Oil • Sodium Stearoyl Lactylate • Panthenol • Tocopherol • Sodium Polyacrylate • Citric Acid • Sodium Hydroxide • Levulinic Acid • p-Anisic Acid • Sodium Levulinate
Preis: 100 ml kosten 1,95 €

Balea Tattoo Pflegesalbe
INCI: AQUA | BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER | GLYCERIN | PANTHENOL |CETEARYL ALCOHOL | GLYCERYL STEARATE CITRATE | UREA | PRUNUS AMYGDALUS DULCIS OIL | SUCROSE STEARATE | BETULA ALBA BARK EXTRACT | CITRIC ACID | SODIUM BENZOATE | ALLANTOIN | POTASSIUM SORBATE | BISABOLOL | XANTHAN GUM | LACTIC ACID | PARFUM
Preis: 50 ml kosten 2,95 €

Heile Heile Tattoo
INCI: Aqua, Propylene Glycol, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Butyrosperum Parkii Butter, Panthenol, Methyl Glucose Sesquistearate, Glyeryl Stearate SE, Glycine Soja Oil, Candelilla Cera, Cetyl Alcohol, Urea, Oenothera Biennis Oil, Calendula Officinalis Flower Extract, Allantoin, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil.
Preis: 30 ml kosten etwa 5,50 €, es gibt auch grössere und kleine Verpackungsgrössen

Milette Baby Gesichts- & Körpercreme (Migros, gibts nur in der Schweiz – hat meinen Tattootest aber mit Bravour bestanden! :-))
INCI: Aqua, caprylic/ capric triglyceride, isopropyl, palmitate, glycerin, cetearyl isononanoate, orbignya, oleifera seed oil, cetearyl alcohol, butyrospermum parkii butter, hydrogenated coco- glccerides, panthenol, bisabolol, phytosterols, persea gratissima oil, olea europaea fruit oil, methylopropanediol, ceterayl glucoside, parfum, ethylhexylglycerin, caprylhydroxamic acid, xanthan gum, sodium acrylates/c10-30 alkyl acrylate crosspolymer, ascorbyl palmitate, tocopheryl acetate
Preis: 100 ml kosten 3,45 CHF

TattooMed After Tattoo
INCI: Aqua, Cetearyl Alcohol, panthenol, paraffinum liquidum, caprylic/capric triglyceride, sodium cetearyl Sulfate, sodium polyacrylate, tocopheryl acetate, phenoxyethanol, propylene glycol, decylene glycol, citric Acid, CI 40800
Preis: 100 ml kosten 12,95 €

Und noch eine Alternative: Suprasorb® F Folien-Wundverband
Suprasorb® F ist eine Polyurethanfolie, die atmungsaktiv (einseitig luftdurchlässig) und flexibel ist und ein wundheilungsförderndes feuchtes Wundmilieu durch Gas- und Wärmeaustausch ermöglicht. Gemäss diversen Anfagen (nicht von mir!) vegan, aber halt von einem Pharmakonzern produziert. Gerade an Stellen, an denen viel Druck und Reibung ist oder man selber nur schwer hinkommt, lohnt sich diese Variante aber wirklich. (Hätte ich das mal gewüsst, bevor ich wochenlang Mühe mit Druckstellen von BH oder Sporttop auf dem Tattoo hatte… ;-))


Cremes: Flops!
After Inked Tattoo Moisturizer
INCI: Aqua (Water), Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Glycerin (veg), Stearic Acid (veg), Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Synthetic Beeswax, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Cetyl Alcohol (veg), Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Oil, Benzyl Alcohol, Dehydroacetic Acid
Preis: 75ml kosten etwa 15 €

Hustle Butter Deluxe
INCI: Butyrospermum Parkii (Shea) Fruit Butter, Mangifera Indica (Mango) Seed Butter, Aloe Barbadensis Leaf Extract Butter, Caprylic/Capric – Triglyceride (Fractionated Coconut Oil), Heliathus Annuus (Sunflower) Oil, Oryza Sativa (Rice) Bran Oil, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract, Camelia Sinensis (Green Tea) Extract, Tocopherol Acetate, Mint Arvensis Essential Oil, Essence of Papaya & Coconut.
Preis: 150 Gramm kosten etwa 20 €, auch kleinere Grössen erhältlich

Ink Nurse
INCI: Purified Water, Shea Butter, Cetearyl Olivate, Almond Sweet Oil, Sorbitan Olivate, Coconut Oil, Glyceryl Caprylate (All glycerides are plant based), Avocado Extract, Natural Vitamin E, Rosehip, Jojoba, Grapefruit Extract, Mandarin Cold Pressed Oil, Undecylenic Glycerides (All glycerides are plant based), Soya Bean Oil
Preis: 50 ml kosten etwa 20 €

INKtur® After TattooCare
INCI: Butyrospermum Parkii Butter, Olus Oil, Mangifera Indica Seed Butter, Aloe Barbadensis Leaf Extract, Cocos Nucifera Oil, Tocopherol, Ribes Nigrum Seed Oil, Cardiospermum Halicacabum Flower/Leaf/Vine Extract, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract, Helianthus Annuus Seed Oil Unsaponifiables, Helianthus Annuus Seed Oil, Octyldodecanol, Parfum, Linalool, Benzyl Salicylate, Coumarin
Preis: 50 ml kosten 15,99 € (auch andere Grössen erhältlich)

Lavera Wundschutzcreme Baby & Kinder Sensitiv Wundschutzcreme (oder ähnliche Babyprodukte)
INCI: Aqua, Glycine Soja Oil*, Polyglyceryl-3 Polyricinoleate, Zinc Oxide, Olea Europaea Fruit Oil*, Glyceryl Oleate, Rhus Verniciflua Peel Cera, Butyrospermum Parkii Butter*, Hydrogenated Castor Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Oenothera Biennis Oil*, Magnesium Sulfate, Glycerin, Tocopheryl Acetate, Tocopherol, Brassica Campestris Sterols, Potassium Cetyl Phosphate, Alcohol*, Stearic Acid, Hydrogenated Vegetable Oil, Hydrogenated Rapeseed Oil, Helianthus Annuus Seed Oil, Ascorbyl Palmitate
Preis: 50 ml kosten 2,45 €

Pegasus Tattoocreme
INCI: Petrolatum, Triticum Vulgare (Wheat Germ) Oil, Melaleuca Leucadendron Cajeputi Extract, Alcohol Denat., Panthenol, Aqua (Water), Menthaviridis (Spermint) Oil
Preis: 25 ml kosten 2,50 €

Fehlt euch noch eine Info oder ein Produkt in der Liste? Womit habt ihr eure frischen Tattoos gepflegt?

Advertisements

7 Gedanken zu “Tätowierungen richtig pflegen

  1. Danke für den tollen Artikel! Ich hoffe, dass für mich irgendwann mal wieder die Zeit für ein weiteres Tattoo kommt & dann werde ich auf jeden Fall darauf zurückgreifen! Da ich bei meinem letzten Tattoo noch nicht darauf geachtet habe, dass meine Kosmetikprodukte vegan sind, habe ich es sowie alle anderen Tattoos davor auch, mit Bepanthen gepflegt. Bei der Reinigung habe ich immer das Duschgel, das ist zu der Zeit verwendete, benutzt.

  2. vielen Dank, hat mir echt weitergeholfen 🙂 schon mal über einen YT-Channel nachgedacht?
    LG und schönes WE 😀

  3. Vielen lieben Dank für die Liste, ich habe mit der Tattoo Creme von Balearen gepflegt -> bin super zufrieden mit dem Ergebnis.
    Jetzt kommt Sonnencreme drauf…alles wunderbar 😍❤️❤️

  4. Liebe Yvonne,

    schöne Aufzählung! Könnte ich zum Waschen meines Tattoos auch das Balea Reinigungsöl verwenden? Oder wäre Ölreinigung da Kontraproduktiv?
    Ich bekomme am Samstag ein Cover Up am Fuß und bin mir noch nicht sicher, wie ich das am besten pflege.
    Die Suprasorb hört sich für die Stelle ziemlich gut an, da ich Reibung ja leider nicht vermeiden kann. Jetzt habe ich aber ehr unterschiedliche Meinungen dazu gelesen, von 1-5 Tage draufbleiben war alles dabei. Und auch, dass man es sofort nach dem Stechen kleben solle, sonst hätte es keinen Sinn.
    Wie siehst du das? Wäre das an dieser Stelle eine gute Idee? Oder sollte ich lieber bei altbewährtem, Folie und Cremen, bleiben?
    6 Tage nach dem Termin wäre auch ein Festival, dem ich nicht fernbleiben kann, da ich bei Aufbau etc. helfe. Ein anderer Termin war leider nicht drin. Und da hätte ich schon gerne soviel Schutz wie möglich.
    Ich würde mich über ’ne Antwort freuen,

    Liebe Grüße

  5. Hallo Julia
    Auf eine Ölreinigung würde ich die ersten Tage verzichten, Tenside sind doch etwas besser geeignet um Wundsekret, Farbreste, Creme und co. zu entfernen.
    Mild aber nicht zu mild, damit du nicht gross reiben musst und alles schön sauber wird. Ich verwende aktuell sogar das Cleansing Gel von TattooMed, trotz etwas Parfüm und Sodium Laureth Sulfate.
    Direkt nach dem Stechen wirst du ja eine Folie bekommen. Falls es am Nachmittag oder Abend ist, würde ich sie bis zum nächsten Morgen lassen (und das Tattoo etwas siffen lassen ;-)), danach waschen und Suprasob verwenden. Wie lange würde ich vom Gefühl abhängig machen, 2-3 Tage als Richtwert. Falls es noch offene oder nässende Stellen gibt, weiter mit Folie oder Suprasorb abdecken, Krusten darf es keine geben (dass sich die Haut nach einigen Tagen abschält ist ganz normal).
    Bei meiner Haut „glänzt“ nach spätestens 3 Tagen nichts mehr, danach 1-2 Tage wirklich intensiv mit Tattoocreme schmieren und möglichst an der Luft lassen, lockere Kleidung und offene Schuhe. Nach 6 Tagen solltest du relativ normale Schuhe tragen können.
    Du kennst und spürst deine Haut am besten. Es ist eine Gratwanderung, die Haut soll so schnell wie möglich heilen aber so lange feucht gehalten werden, dass sie nicht krustet. Das passt aber schon so mit deinem Zeitplan, ich bin wenige Tage nach dem vorletzten Termin umgezogen und es ging schon mit den Kisten… 🙂
    Liebe Grüsse

  6. Super, super, super 🙂 Vielen Dank!

    Das erleichtert mich gerade! Ich mache mir da einfach zuviel Kopf, weil ich noch weiß, wie sehr die Stelle beim ersten Mal geschmerzt hat und ich die nächsten 10 Jahre nicht zum Nachstechen gehen will. Ich bin wirklich richtig aufgeregt.
    Jetzt hab ich für mich einen Plan, das nimmt mir schon mal viel weg. Gerade auch wenn du sagst, dass das mit der Zeit hinhauen dürfte.
    Ich wend mich morgen gleich mal an meine Apotheke und werde das so umsetzen, wie du geschildert hast. Gerade mit der Suprasorb war ich mir sehr unsicher. Klar, das muss ich dann individuell einschätzen, aber ich bin eigentlich sehr zuversichtlich, dass das so funktionieren könnte 🙂

    Danke für die schnelle Antwort!
    Es wird übrigens ein Bergmotiv in Black/Grey in graphischem Stil mit einem Hauch Realismus 🙂

    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s