Aufgebraucht – August 2016

So, ich möchte ein Jahr lang alle Kosmetikverpackungen behalten, die ich leer gemacht habe und euch monatlich zeigen, was sich da angesammelt hat. Was keinen Abfall generiert oder nur in einem Papier verpackt ist (wie beispielsweise Seifen), kommt natürlich auch auf die Liste. :-)
Das war mein August, wie immer ist alles vegan:

Ich habe für das Projekt extra eine Kiste im Büro geleert, die mir ein Jahr lang als Sammelstelle dient. So sieht die Ende August aus:

111111Und das ist darin (sorry für die schlechte Qualität, beim nächsten Mal sollte alles wieder besser sein…):

img_20160922_171437

Was: Resist Anti-Aging Youth-Extending Daily Hydrating Fluid broad spectrum LSF 50 von Paula’s Choice: Sonnencreme, die mild formuliert ist und perfekt jede Gesichtspflegeroutine für den Tag abschliessen soll. Die Creme zieht gut ein und glänzt nicht, ausserdem lässt sie sich gut und auch in der ausreichenden Menge verteilen. Aber: trotz guten INCI vertrage ich die Creme an den Wangen in der Nähe der Augen nicht. Ausserdem ist die Haltbarkeit oft relativ kurz, trotz Bestellung im Originalshop. Ich musste die Creme an den Armen aufbrauchen, alles in allem deutlich zu teuer!
Empfehlung: Nein.

Was: HighDroxy Face Serum: Ich hatte das Serum in meiner Vegan Beauty Basket. Hochdosierte Mandelsäure mit Niacinamide. Bei meiner Haut lässt sich das Serum nicht sehr sparsam verwenden, leider. Auch alle paar Tage angewendet reicht die Flasche nicht ewig. Tolle INCI und gute Wirkung (vorsichtig rantasten!) dennoch für die enthaltenen Inhaltsstoffe einiges zu teuer. Nachkaufen werde ich es nicht, aber etwas ähnliches nachmischen. Dazu später mehr.
Empfehlung: Eher nicht, wegen dem sehr hohen Preis.

Was: Meine Lieblingsbiowattepads aus der Schweiz, mal wieder.
Empfehlung: Ja.

img_20160922_171414

Was: Balea Körperlotion hautstraffend Q10 + Energy: Ihr habt es sicher schon gemerkt, ich bin ein Bodylotionmuffel. Oft einfach weil ich das Gefühl hasse. Die hier wurde aber angenehmerweise recht schnell leer, sie zieht schnell ein und fühlt sich auch gut auf normaler Haut an, die nicht sehr trocken ist. Leider ist recht viel Alkohol enthalten. Also ich kann die Dosis nicht so recht einschätzen. Der Alkohol steht weit vorne aber noch hinter dem Koffein. Hmm – das sollte dann ja nicht mehr so viel sein. Ich bin hier sehr unentschlossen…
Empfehlung: Jein.

Was: Balea Deo Roll-on Dry: Deoroller, ganz klassisch und ohne böse Alkohole und mit Alu, leider nicht mild beduftet. Verwende ich seit Jahren und daran wird sich auch nichts ändern.
Empfehlung: Ja. Davon stehen noch etwa drei im Vorratsschrank bei mir.🙂

Was: Dontodent Fluor Fresh Zahncreme: Gute und angenehme Zahncreme mit Minzgeschmack und: ganz wichtig: Natriumfluorid (1450 ppm F-). Ein extrem günstiges Produkt und dennoch vegan, tierversuchsfrei und vor allem von Fachpersonen entwickelt und getestet. Weil mir meine Zähne für Experimente zu schade sind!
Empfehlung: Ja, ich kaufe die Zahncremes von Dontodent immer wieder nach.

img_20160922_171400

Was: Sanotint Kupfer Orange 86: (mit zusätzlich reingemischtem Entwickler) Meine Lieblingshaarfarbe! Ich verwende in letzter Zeit nur noch diese und färbe auch immer nur den Ansatz mit einer Packung nach und verteile nur den Rest der Farbe in den Längen, die bleiben schön in der Farbe. Etwas teuer aber das Ergebnis ist super, dennoch nicht ganz nett zum Haar (mit meiner Ansatzmethode sollte nicht viel passieren…)
Empfehlung: Ja. Immer wieder. Auf Instagram findet ihr noch weitere Bilder und Beschreibungen, wie ich die Farbe verwende.

Was: Balea Haarmilch Feuchtigkeit (neu mit orangem Deckel): Auch da ist leider einiges an Alkohol drin, den ich nicht gerne an Haut und Haar mag, wegen der austrocknenden Wirkung. Die Milch kaufe ich aber immer und immer wieder nach, meine Haare mögen sie sehr. Ich werde sie auch wieder kaufen und weiterempfehlen, dennoch mit der Warnung wegen des Alkohols – entscheidet selber. 😉

Empfehlung: Ja.

img_20160922_171344

Was: Kneipp Aroma-Pflegedusche Schönheitsritual: Duftet total toll nach Rooibos und leicht fruchtig, ist ohne Mikroplastik formuliert und einfach super. Leider nicht mehr erhältlich. Bei mir stehen noch 1-2 Flaschen als Vorrat rum, zum Glück!
Empfehlung: Ja!

Was: Creamy Mandarin Duschschaum von bilou: Ja, ich mag Bibi nicht. Aus Mangel an richtig gutem Duschkram ohne Mikroplastik und mit tollem Duft! bin ich aber doch bei diesem Schaum gelandet. Und ich mag auch diesen Duft, auch wenn der Donut mein Favorit bleibt! Hier ist zwar die Packung nicht supertoll, aber der Schaum duftet himmlisch (Balea stinkt.) und ist sehr ergiebig und cremig. Ich habe mittlerweile auch die anderen Sorten, mag diese hier aber am liebsten. Vegan steht auch drauf, nochmal ein Pluspunkt.
Empfehlung: Ja.

Was: Balea Rasiergel, Sweet Mandain: Ich komme mit keinem Produkt so gut klar, wie mit den Gels von Balea. Obwohl nicht alle INCI mild sind. Öle, Seifen oder Cremes taugen bei mir kaum. Entweder meine Haut ist danach gereizt oder nicht alle Haare weg. Blöde, nicht umweltfreundliche Verpackung aber eine solche Dose hält bei mir sehr lange.
Empfehlung: Ja – alle Sorten, bei mir ist schon die nächste Dose eingezogen.

Hier ist noch der Beitrag zu Januar, FebruarMärz, April, Mai, Juni und Juli.

Advertisements

2 Gedanken zu “Aufgebraucht – August 2016

  1. Einige interessante Produkte dabei!
    Wegen dem Alkohol in der Balea Q10 Bodylotion musst du dir wohl wirklich keine Sorgen machen, da das Koffein ja nur in winzigen Konzentrationen enthalten sein wird (vermutlich eher im Promille als Prozent Bereich). Allerdings ist sie wegen den enthaltenen reizenden Duftstoffen keine gute Idee.

    Achtest du gar nicht auf reizende Duftstoffe? Die sind ja auch in einigen anderen vorgestellten Produkten massig enthalten und doch das viel größere Problem. Bei Duftstoffen ist schließlich unstrittig, dass sie nicht gut sind, während sich bei Alkohol noch die Experten streiten, ob er nur in ganz hohen Konzentrationen (Hauptinhaltsstoff) schadet.

    Liebe Grüße

  2. Ja, ich achte auf die Duftstoffe aber vor allem bei Shampoos und Gesichtssachen. Da bin ich auch recht konsequent.
    Am Körper, gerade bei wash off Sachen, drücke ich gerne ein Auge zu, auch weil ich gerne mal etwas Beduftetes mag. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s