Ivy goes Haarbande – Love, Peace, Hair

Ihr Lieben

Meine Haare sind zwar relativ lang, kommen auf dem Blog aber zu kurz. 😉
Das ändert sich nun mit einem tollen Gemeinschaftsprojekt von zehn Bloggerinnen!

Haarbande – Love, Peace, Hair vereint zehn Beautybloggerinnen mit regelmässigen Beiträgen rund ums Thema Haare. Wir zehn posten jeden 10. des Monats um sechs Uhr abends einen Artikel zu einem gemeinsamen Thema auf unseren Blogs. Damit ihr euch nicht durch all unsere Seiten wühlen müsst (was aber durchaus schön wäre), gibts alle Artikel gesammelt unter www.haarbande.de! Ihr werdet uns da auch abonnieren können.

Haarbande-Banner-800

Ich bin ja eigentlich nicht wirklich ein Fan von Kooperationen und kam als allerletzte ins Team. Das war ein relativ spontaner Entschluss und was soll ich schreiben, ich liebe lange Haare und vor allem gute Pflege und die Grundidee des Projekts hat mich total gepackt. Wir sind alle so ähnlich aber könnten nicht unterschiedlicher sein! Gespannt bin ich vor allem auf die Beschreibungen der anderen, ich bin seit Jahren etwa im gleichen Trott und mein Haarleben kann durchaus etwas frischen Wind vertragen. Meine Haare wollte ich früher immer lang züchten, aber es ging einfach nicht.

Mit der Umstellung auf vegan vor etwa vier Jahren habe ich auch Haartrockner, Lockenstab und Glätteisen entsorgt und bin von normalen Haarfarben alle drei bis vier Wochen zu ab und an Henna umgestiegen. Und plötzlich waren die Haare lang, die Hoffnung hatte ich kaum mehr und ihnen auch nicht sehr viel Beachtung geschenkt. Dann hat mich das Haarzüchtfieber gepackt und ich wollte sie noch länger und vor allem gesünder bekommen. Da steh ich nun und ja, oft nerven sie gewaltig. Ab zum Friseur und drei Viertel abschneiden, das wünsche ich mir ja oft. Das Projekt hier gibt mir weiteren Ansporn, genau das nicht zu tun (weil ich auch weiss, dass ich es bereuen würde…).

Klick aufs Bild zum Vergrössern!

Von mir und meinen Haaren wisst ihr tatsächlich relativ wenig. Ausser vielleicht, dass alles verwendeten Produkte vegan sind und meine Haare seit Jahren kupferrot sind. Auch wenn ich mehrmals pro Woche darauf angesprochen werde: nein, das ist nicht meine Naturhaarfarbe. Mein Naturton ist etwas aschiger und langweiliger und passt wie ich finde so gar nicht zu meiner Haut.

Nunja, ich will nicht zu viel verraten, weil ich davon ausgehe, dass ich in den kommenden Artikeln noch genügend Gelegenheit habe, um ins Detail zu gehen.
Aber hier erstmal die Basics zu meinen Haaren: 2aFii (8cm) / 85 cm SSS
Diese komischen Zeichen sind keine Geheimsprache, sondern beschreiben meinen Haartyp und die Länge. Genauere Infos dazu findet ihr im Langhaarnetzwerk (ich bin da übrigens Nya aber selten aktiv) oder hier:

Fias Haartypsystem und die Stirn-Scheitel-Spitzen-Methode (SSS).
Mein Haar ist also knapp hüftlang, locker gewellt, fein aber mit einem durchschnittlichen Volumen und einem Zopfumfang von etwa acht Zentimetern.

Meine Haare wurden jahrelang mit Henna gefärbt, dazu gibt es auch dieses ältere Video:

Heute setze ich vor allem auf Sanotint (aber nicht nur, hier gehts zu meinen liebsten roten und veganen Haarfarben), weil meine Haare Henna kaum mehr annehmen und die mechanische Belastung meinen feinen Haaren zu gross ist.

Und nun zum wichtigsten Teil – wer sind wir eigentlich alle, wer gehört noch zur Haarbande? Folgende Langhaars sind neben mir mit dabei (von Z-A nach Blogname geordnet):


Wuscheline
Wuschelines Haarvorbild ist Merida. Deshalb lässt sie ihre ziemlich dicken und ziemlich welligen rotbraunen Haare seit sechs Jahren wachsen. Startlänge war 1 cm, nun ringeln sie sich zwischen Hüfte und Steiß. In ihrem Blog geht es vor allem um die Pflege der immer hungrigen, trockenen Wuschelmähne, sowie um Frisuren und Haarschmuck. Immer wieder bloggt sie auch über Kosmetik und andere schöne Dinge des Lebens.
Wuscheline


Tried-It-Out
Julia von Tried-It-Out schreibt über Naturkosmetik, Nachhaltigkeit und grünen Lifestyle. Seit sie ihre Haare herauswachsen lässt, beschäftigt sie sich mehr und mehr mit natürlicher Haarpflege. Außerdem färbt sie ihre vielen und leicht welligen Haare liebend gerne mit Pflanzenhaarfarbe rötlich. Im Alltag bevorzugt sie der Einfachheit halber unkomplizierte Frisuren, mit zunehmender Länge freut sie sich jedoch schon darauf, aufwändigere Frisuren ausprobieren zu können.
Tried It Out


Nixenhaar
Melanies große Leidenschaft ist Naturkosmetik. Das ist auch das Hauptthema ihres Blogs Nixenhaar. Eigentlich liebt sie Ihre Haare aber fast genauso und ist daher kreativ mit Pflege, Haarschmuck und Frisuren.
Nixenhaar


Lavinjas kleine Haarwelt
Seit fast sieben Jahren ist Lavinja von „Lavinjas kleine Haarwelt“ auf der Reise zu Rapunzelhaaren. Begonnen bei kurz vor Brustlänge, ist sie nun ungefähr bei Mitte Oberschenkel angelangt. Auf ihrem Blog findet sich neben der Dokumentation der Wachstumsfortschritte, dem Hin und Her auf der Suche der optimalen Pflege und ihrem Weg von gefärbtem Haar zur Naturhaarfarbe auch ihre Leidenschaft für dekorative Kosmetik – egal ob Drogerie oder High End Marken.
Lavinjas kleine Haarwelt


Haarsaite
Auf ihrem Blog Haarsaite schreibt Jenny viel über das Thema Fotografie. Das lässt sich gut mit ihrer Liebe zu langen Haaren vereinen, denn immer wieder kann man auch schöne Fotos von Haarschmuck und Frisuren sehen. Jenny hat hüftlange rote mit Henna gefärbte Haare, weswegen man auf ihrem Blog auch Wissenswertes über Henna finden kann.
Haarsaite


Durch grüne Augen
Durch grüne Augen heißt der Blog von Meike, auf dem sie neben den Schwerpunkten Naturkosmetik und grünen Lifestyle auch gerne über Haarpflege berichtet. Ob alternative Waschmethoden, DIY-Panschereien oder Tipps zum Haare selber schneiden: Hauptsache, es wächst, aber bitte gesund! Ihre mittellangen Haare, die aktuell BSL-Länge haben, trägt sie in ihrer Naturhaarfarbe Dunkelblond und kämpft bisweilen mit Spliss und Haarausfall.
Durch grüne Augen


Die Schwarze Schönheit
Valandriel bloggt über Naturkosmetik und Haare. Auffallend bei ihr sind die langen roten Haare, die über einen Meter lang sind und noch Unterkante Po erreichen sollen! Man findet bei ihr neben Beiträgen über Naturkosmetik auch die Themen Haarpflege, Haarfarbe, Haarschmuck und Produktreviews.
Die Schwarze Schönheit


Blanc et Noir (Kosmetik Vegan)
Erbse, absoluter Frisuren-Noob, schreibt seit 2009 über vegane (Natur-)Kosmetik und Allem was damit zusammenhängt. Eines ihrer Steckenpferde ist die alternative Haarpflege mit Kräutern und Wascherde, weil ihr das Spielen damit große Freude bereitet und ihre Kopfhaut herkömmliche Shampoos nicht verträgt. Ihr Haar ist hüftlang (91 cm, SSS), ganz dem Klischee entsprechend mit Henna gefärbt ;D und von glatter Struktur (1bMii).
Blanc et Noir


Alles Über
Ronjas Blog „Alles über“ gibt es mittlerweile schon seit September 2007, und wie der Name schon sagt findet sich dort so ziemlich alles: Reisetipps, Buchbesprechungen, (größtenteils) vegane Rezepte, Konzertberichte, Filmkritiken und Reviews ihrer liebsten Kosmetikprodukte. Natürlich sind auch ihre Haare ein großes Thema, insbesondere Haarschmuck und Pflegeprodukte (gene auch aus Übersee). Ronjas hellbraunes Haar geht aktuell bis zur Hüfte, der große Traum ist aber die klassische Länge.
Alles Über

 

Im Juli dreht sich dann alles rund ums Thema lange Haare im Sommer. Hoffen wir, dass er bis dann auch wirklich da ist!

Und hier noch die alle Vernetzungsmöglichkeiten der Haarbande:
Haarbande Homepage
Haarbande Facebook
Haarbande Instagram
Haarbande Bloglovin

Advertisements

6 Gedanken zu “Ivy goes Haarbande – Love, Peace, Hair

  1. Wow, so wundervolle Bilder! Ich glaube, da freuen sich einige, mal mehr davon zu sehen!
    Und das mit dem Nerven und Abschneide-Gelüsten kenne ich schon auch… Aber dann habe ich meine Haare doch wieder zu lieb – und du ja anscheinend auch… 😉

  2. Auf deinem Blog war ich ja bisher eher stiller Leser, aber es freut mich sehr, dass du auch mitmachen wirst =) Deine Haare sind toll (dass ich Rot mag sollte ja bekannt sein *g*) und bei reizarmer veganer Pflege bin ich natürlich auch dabei 😀

    LG Valandriel

  3. Schneid diese wunderwunderschönen Haare bitte auf gar keinen Fall ab! Klar, sie nerven ab und an, geht mir mit meinen ja nicht anders. Aber ich würde jeden Zentimeter weniger bereuen. Mir hat die Entdeckung des Haarschmucks geholfen und seit ich weiss, dass es mehr Möglichkeiten als offen, Pferdeschwanz und Zopf gibt, will ich es so richtig wissen mit der Länge 🙂

  4. Schön, dass du durch die Umstellung doch noch dein Ziel erreicht hast, sie lang wachsen zu lassen und wie man sieht mit grandiosem Erfolg :). Das mit Lockenstab und Glätteisen kenne ich zu gut, zur Zeit habe ich doch immer wieder mal Lust die Längen zu locken aber reiße mich dann lieber zusammen, weil ich weiß, dass es ihnen überhaupt nicht gut tut. 🙂 Liebe Grüße!

  5. Mit deinen roten Haaren hast du mich sofort – egal ob gefärbt oder Natur ;). Hab ja auch immer mal wieder rot gefärbt, aber mittlerweile lass ich meinen Haaren zuliebe ja keine Farbe mehr dran. Muss mich oft zurückhalten nicht wieder zu färben, wenn ich so tolle rote Haare sehe wie deine.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s