Vegane Deocremes im Test

Ich nutze seit drei Jahren aluminiumfreie Deos.

Ausschlaggebend war nicht der Film „Die Akte Aluminium“ sondern meine ständige Suche nach „dem perfekten Deo“.
In der 5. Klasse sagte ein Mitschüler bei einem Schulausflug (ganz laut & vor allen anderen) „Du stinkst!“. Das prägt. Dadurch wurde ich wohl geruchsempfindlich und hatte immer Angst zu „stinken“.

002

Ich habe ständig neue Deos gekauft. Mit Alu, ohne Alu oder Hardcore 72 Std. und mir die Achseln damit verätzt. Glücklich war ich trotzdem nie! Dann habe ich mein erstes „Natron“ Deocreme selbst gemischt und konnte das Ergebnis kaum glauben.

Denn zählt nicht „der Schutz“ ?

Im Internet gibt es zig Rezeptanleitungen für beispielsweise Cremes, Sprays oder Sticks , ich empfehle das Natron von Salz Schwarzmann da dieses sehr fein ist. Darauf aufmerksam wurde ich durch Schwatz Katz.

Ich rieche immer gut, schwitze weniger und bin endlich angekommen! Und das Beste: mein Lieblingsdeo kann nicht plötzlich aus dem Sortiment genommen werden!

Da ich aber eine fauler Mensch bin, kleine Manufakturen schätze und mich von hübschen Dosen und tollen Düften verzaubern lasse, möchte ich euch ein paar gekaufte Deocremes vorstellen:

Kosmetikrotz


Wolkenseifen: Herzenslust

Verpackung: Plastiktiegel mit Aluminiumdeckel. Logo: Niedliche Pinups

Duft: ein zarter Blütenduft

Anwendung & Konsistenz: Die Deocreme lässt sich entweder per Spatel (im Shop mitbestellbar) oder dem Finger entnehmen. Man benötigt nur eine kleine Menge. Die Konsistenz ist mal grob mal zart körnig (war bis jetzt von Bestellung zu Bestellung unterschiedlich) jedoch immer fest. Manchmal ist die Deocreme „sehr“ fest. Das gefällt mir nicht so. Ich persönlich trage die Deocreme mit den Fingern kurz nach dem Duschen auf die noch ganz leicht feuchten Achseln auf. Die Reste an meinen Fingern verstreiche ich unter meiner Brust. Anschließendes Händewaschen ist Pflicht, da ich weder den Geruch noch die Reste an meinen Fingern und unter meinen Nägeln mag. Die Creme weißelt etwas auf der Haut. Allerdings färbt sie meine Kleidung nicht, höchstens die Innenseite meiner Kleidung, aber dies war für meine Waschmaschine noch nie ein Hindernis. Als „besonders pflegend“ würde ich die Deocreme nicht bezeichnen. Aber ich wünsche mir ja auch Schutz.

Wirksamkeit: Wolkenseifen wirkt bei mir den ganzen Tag! Auch kann ich die Kleidung am nächsten Tag nochmal tragen (wenn ichdas mag), denn nichts müffelt oder riecht unangenehm. Noch am Abend fühle ich mich frisch!

Inhaltsstoffe: Butyrospermum Parkii Butter, Solanum Tuberosum Starch, Sodium Bicarbonate, C.I.77947, Cocos Nucifera Oil, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Tocopherol, Parfum

Fakten über den Shop: Wolkenseifen.de. Es gibt zwölf Duftrichtungen. Davon zwei Herrendüfte, eine unbeduftete Variante und neun Damendüfte. Hin und wieder gibt es eine Limited Edition (zur Zeit ist es ein Duft aus dem veganen Shop vegane-pflege.de mit ätherischen Ölen). Die Deos kosten: 5,50 € für 25 ml und 7,50 € für 50ml. Die Lieferung erfolgt prompt und man kann auch per Paypal bezahlen. Der Kundenservice ist toll. Duft: Für jeden Geschmack ist etwas dabei. So gibt es ein paar Sorten, die ich gruselig bis schrecklich finde und eben ein paar Sorten, die ich nicht mehr missen möchte. Allgemein ist zu sagen: Der Duft ist leicht und nicht aufdringlich. Man kann immer noch ein Parfum tragen und wird nicht von einer dominierenden Deowolke umgeben. Passend zum Deoduft kann man sich Parfum, Körperpuder, Körperöl… bestellen. Der Shop bietet einen Vegan-Filter an. http://www.wolkenseifen.de/


PonyHütchen: – a perfekt match(a)

Verpackung: Plastiktiegel mit Aluminiumdeckel. Die Dosen sind ansprechend und süß gestaltet

Duft: der Duft ist frisch und perfekt für den Frühling oder Sommer. Nicht aufdringlich und ich kann immer noch mein eigenes Parfum riechen.

Anwendung & Konsistenz: Die Deocreme lässt sich entweder per Spatel oder dem Finger entnehmen. Sie ist sehr cremig, zart körnig und verschmilzt mit der Haut. Hier muss die Haut nicht unbedingt leicht feucht sein. Allerdings ist sie das bei mir immer, da ich jeden Morgen dusche und danach meine Deocreme auftrage. Händewaschen ist auch hier Pflicht nach dem Auftragen. Weder weißelt die Creme, noch hinterlässt sie Spuren auf der Kleidung. Ich würde die Creme als hautpflegend bezeichnen.

Inhaltsstoffe: Bio-Kokosnussöl, Natron, Bio-Sheabutter, Sonnenblumenöl, Bio-Macadamianussöl, Zinkoxid, Kaolin, Stärke, Parfüm.

Wirksamkeit: Das Deo hält bei mir, jedoch schütze es nicht den ganzen Tag. Daher möchte ich mich an stressigen Tagen nicht darauf verlassen müssen. (Tipp: Ich habe das Deo mit etwas Natron gepimpt und bin seitdem sehr zufrieden)

Fakten über den Shop: Es gibt derzeit im Shop 16 Duftsorten. Davon eine Limited Edition und eine ohne Duft. Die Deos kosten: 6,90 € für 25 ml und 9,90 € für 50ml. Leider ist es oft sehr schwer ein Deo zu bestellen, da diese ständig ausverkauft sind. Dies liegt an der kleinen Manufaktur. Handmade und kleines Unternehmen fordert eben seinen Preis. Immer wenn ich es probieren wollte, waren meine „Wünsche“ bereits ausverkauft, ich werde weiterprobieren. Passend zu den Deos gibt es ein Körperspray und Pflege von Kopf bis Fuß. Es werden nur vegane Produkte angeboten http://www.things-we-love.net/.


Sagaseifen: Petit Jardin

Verpackung: Plastiktiegel mit Aluminiumdeckel. Um die Dose ist ein Bändchen mit Kärtchen befestigt. Darauf sind die Inhaltstoffe und das Haltbarkeitsdatum vermerkt.

Duft: Der Duft ist zart, frisch & pudrig.

Anwendung & Konsistenz: Die Deocreme lässt sich entweder per Spatel oder dem Finger entnehmen. Man benötigt nur eine kleine Menge. Die Konsistenz ist gerade richtig. Zart körnig, nicht zu fest & nicht zu weich. So lässt sich die Creme optimal entnehmen und unter den Achseln verteilen. Händewaschen ist auch hier Pflicht. Die Creme weißelt kaum und hinterlässt auch keinerlei Flecken auf der Kleidung.

Inhaltsstoffe: Kokosöl, Natron, Sheabutter, Zinkoxid, Reiskeimöl, Parfum

Wirksamkeit: wirkt bei mir den ganzen Tag! Auch kann ich die Kleidung am nächsten Tag nochmal tragen, denn nichts müffelt oder riecht unangenehm. Man fühlt sich frisch.

Fakten über den Shop: Derzeit gibt es im Shop sieben Duftsorten, davon ist eine ohne Duft. Die Deos kosten 5,50 € für 25 ml und 7,50 € für 50ml. Eine kleine Manufaktur mit extra Vegan-Sparte (es gibt unter anderem auch Bodymousse, Deo, Seife). Auch ohne sich anzumelden, kann man per Paypal bestellen. Der Versand erfolgt prompt. Der Shop hat immer wieder geschlossen, da es sich um eine sehr kleine Manufaktur handelt. http://saga-seifen.de/.


Soaparella: Baby Powder

Verpackung: Plastiktiegel mit Aluminiumdeckel. Die Dosen sind ansprechend und süß gestaltet

Duft: ein pudriger, leicht süßer Duft.

Anwendung & Konsistenz: Die Deocreme lässt sich entweder per Spatel oder dem Finger entnehmen. Man benötigt nur eine kleine Menge. Die Konsistenz ist mal leicht körnig und nicht zu weich und nicht zu fest. Händewaschen ist hier wieder Pflicht. Die Creme weißelt sehr auf der Haut. Man sollte nicht sofort die Kleidung überstreifen, sondern noch ein paar Minuten warten. Hier darf man auch nicht „zu viel“ Creme nutzen. Generell gilt bei allen Cremes aber auch: „Viel hilft nicht unbedingt viel“.

Wirksamkeit: Das Deo hält & hält & hält! Sogar am nächsten Morgen roch ich noch die Deocreme untern meinen Achseln. Wer den ultimativen Schutz sucht, wird hier fündig! Mir persönlich ist der Duft zu dominant. Die Kleidung riecht sehr nach dem Deo und man kann somit keine andere Deo-Duftsorte zu dieser Kleidung wählen. Dies alles kann aber an meiner starken Geruchsphobie auch liegen, ich mag es lieber „zurückhaltender“.

Inhaltsstoffe: Mangobutter, Natron, Zinkoxid, Arganöl, Stärke, Avocadoöl, D-Panthenol, Parfüm

Fakten über den Shop: Es gibt derzeit im Shop 16 Duftsorten. Davon eine Limited Edition, zwei Herrendüfte und eine Creme ohne Duft. Die Deos kosten: 3 € für 15 ml, 4,80 € für 30 ml und 7,20 € für 60ml. Es gibt keinen Hinweis bezüglich vegan und auch keinen Filter. Das heisst für euch: entweder die Inhaltsstoffe lesen oder eine Anfrage stellen. Anfragen werden schnell beantwortet und auf Wunsch ist eine Zahlung per Paypal möglich. http://www.soaparella.de/.


Bloos Kosmetik: Water Lily

Verpackung: Plastiktiegel mit Aluminiumdeckel., schönes Design.

Duft: ein sehr zarter und sauberer Duft. Dieser ist sehr dezent gehalten. Im ersten Moment war ich darüber etwas enttäuscht, mittlerweile finde ich das super. Kein Duft, der sich in Vordergrund spielt und der trotzdem perfekt bis zum Abend hält.

Anwendung & Konsistenz: leider kam das Deo bei mir sehr flüssig an. Auch der Aufenthalt im Kühlschrank brachte keine Besserung. Dennoch ist das Deo nutzbar. Ich habe diesbezüglich eine E-Mail geschrieben und bekam folgende Antwort: „An und für sich ist mein Deo auch fest – aus Gründen, die sich mir entziehen, kommt es immer mal vor, dass einzelne Dosen nicht so fest sind wie der Rest. Ich sende Dir gerne eine neue zu (nachdem ich die Charge untersucht habe, wie der Rest aussieht).“  Das finde ich super und bin gespannt, ob ich ein neues bekomme. Mich nervt etwas, dass ich jeden Tag das Deo aufgrund seiner flüssigen Konsistenz umrühren muss.
Zum Entnehmen nutze ich wieder meinen Finger, es ist leicht körnig und daher ist „leicht feuchte Haut“ zu empfehlen. Händewaschen ist Pflicht. Die Creme weißelt etwas aber hinterlässt keinerlei Flecken auf der Kleidung.

Inhaltsstoffe: Sheabutter, Natron, Zinkoxid, Kokosöl, Traubenkernöl, d-Panthenol, Parfum

Wirksamkeit: Das Deo bittet optimalen Schutz! Die Kleidung müffelt nicht und man kann diese nochmal tragen. Man riecht den ganzen Tag frisch und sauber.

Fakten über den Shop: Derzeit gibt es im Shop fünf Duftsorten. Davon ist eine ohne Duft. Die Deos kosten 8 € für 50ml (es gibt nur eine Größe). Passend zum Deo gibt es ein Körperspray. Dieses pflegt unsagbar toll! Der Shop ist derzeit zu 90% vegan, es wird nach und nach komplett umgestellt. Die Zahlung kann auch hier problemlos per Paypal erfolgen. Die Lieferung erfolgt prompt. http://www.bloos-kosmetik.de/.


Soapwalla – Deocreme

Verpackung: blauer Plastiktiegel mit Schraubdeckel. Logo: derzent gehalten.

Duft: unisex und leicht krautig (Duft verfliegt rasch, zurück bleibt ein pudrig-sauberer Duft)

Anwendung & Konsistenz: Die Deocreme lässt sich entweder per Spatel oder dem Finger entnehmen. Die Konsistenz ist anders als bei den anderen vorgestellten Deos. Sowohl farblich als auch in der Beschaffenheit. Sie ist buttrig und eher wie eine Salbe. Sie verschmilzt sofort mit der Haut und ist sparsam in der Anwendung. Hier muss die Haut nicht unbedingt leicht feucht sein. Händewaschen ist hier nicht wirklich Pflicht. Bei „sensibler“ Haut würde ich immer zu dieser Creme raten! Diese Creme eignet sich auch perfekt für unterwegs. Zudem ist die Creme sehr pflegend.

Inhaltsstoffe: Simmondsia chinensis (jojoba) oil*, helianthus annuus (sunflower) oil*+, butyrospermun parkii (shea butter), rosa canina (rosehip seed) oil*, corn starch*+, sodium bicarbonate+, kaolin clay, vegan kosher glycerin*+, essential oils: lavandula angustifolia (lavender)*, melaleuca alternifolia (tea tree)*, citrus sinensis (sweet orange)*, mentha piperita (peppermint)*, citrus aurantium bergamia (bergaptene-free bergamot), GMO-free sunflower and soy lecithin*+, GMO-free tocopherol (vitamine E)*+. *aus kontrolliert biologischem Anbau + Lebensmittelqualität

Wirksamkeit: Bei normaler Belastung ist der Schutz ausreichend. Allerdings fühle ich mich persönlich mit anderen Deos besser geschützt.

Fakten über den Shop: Die Gründerin aus Brooklyn begann nach einer Autoimmunkrankheit die Herstellung von Bio-Produkten für das Gesicht und den Körper. Alle verwendeten Inhaltsstoffe sind vegan, bio und essbar. Mittlerweile gibt es eine weitere Deo-Sorte: „Citrus“. Das Deo kostet im eigenem US Shop 14$ und z.B. bei Amazingy 14,95€. http://soapwallakitchen.com/ // http://amazingy.com/de/bio-naturkosmetik-koerper/deodorant-kaufen-bestellen/bio-deodorant-cream-deo-creme-soapwalla.html.


Alverde Deo Creme – Lemongras Salbei

Verpackung: Tube mit Abziehdeckel (daher nix für die Tasche!) Schlichte Verpackung.

Duft: zitronig und krautig

Anwendung & Konsistenz: Die Creme lässt mit der Tube unter der Achsel verstreichen oder man gibt davon etwas auf den Finger und verreibt es. Es ist eine „klassische Cremekonsistenz“. Diese zieht zügig weg und hinterlässt keinerlei Flecken auf der Haut und der Kleidung.

Inhaltsstoffe: Wässrig-alkoholischer Lemongrasauszug (Bio-Alkohol)*, Sojaöl*, pflanzliches Glycerin, Fettalkohole, Zitronensäureester, Glycerinfettsäureester , Sonnenblumenöl*, Salbeiblätterextrakt*, Hamamelishydrolat*, Salbeihydrolat*, Kalium Cetylphosphat, Zinksalz, Xanthan, Vitamin E, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Mischung ätherischer Öle** / * Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau** aus natürlichen ätherischen Ölen

Wirksamkeit: Leider konnte ich die Wirkung unter den Achseln nicht testen, da mir der Geruch überhaupt nicht gefällt. Auf dem Handrücken riecht es ja noch ganz nett, aber unter meinen Achseln duftet es nach Schweiß (liegt wohl an meiner Geruchsphobie!) und ich war nicht in der Lage, dies einen ganzen Tag zu testen. Der Duft sagt mir einfach nicht zu. Drum hab ich es kurzerhand als Fuß-Deo getestet und auch hier ist es leider durchgefallen. Die Wirkung hat mich nicht überzeugt.

Zu finden: im DM bei den Deos – 50 ml für 2,95 €


Fazit:

Für mich zählt der Schutz & Duft – da belegen Wolkenseifen & Saga-Seifen den Platz 1.

Platz 2 hat Ponyhütchen und Bloos Kosmetik (wegen der Konsistenz) ergattert.

Platz 3 belegen Soapwalla & Soaparella (trotz mega Wirkung ist mir der Duft zu dominant)

Den letzten Platz bekommt das Alverde Deo (es ist in meinen Augen komplett durchgefallen)!

Advertisements

7 Gedanken zu “Vegane Deocremes im Test

  1. Ich finde das Alverde Deo echt klasse! Wieso sollte es unter den Achseln plötzlich anders riechen als auf der Hand? Natürlich wende ich es auch nur an wenn ich frisch gewaschen bin und bei hält es dann auch lange frisch. Den Duft mag ich echt gerne, da er schön frisch ist und die Anwendung ist einfach, da man es nicht mit den Fingern verteilen muss. 🙂

  2. Huhu 🙂
    Ich habe grade diesen Beitrag auf Facebook entdeckt und musste ihn unbedingt lesen, da mich das Thema selber interessiert.
    Ich habe große Probleme mit Deos, ich vertrage einfach die meisten nicht. Irgendwann habe ich mein Deo gefunden und musste kurz danach feststellen, dass ich es wegen Aluminium lieber nicht mehr verwenden sollte.
    Alverde hat nichts gebracht und andere die ich vertragen habe haben mich in der Wirkung so gar nicht überzeugt – also habe ich mir selber eins gemacht, mit dem ich jetzt zufrieden bin.
    Wolkenseifen reizt mich eigentlich auch schon länger und ich frage mich, ob das noch besser sein könnte als das, was ich selber mache?

    Liebe Grüße.
    Annika

  3. Liebe Annika,

    bei sensiblen Achseln finde ich das „Soapwalla“ Deo unschlagbar. Ich habe dies schon bei gereizten Achseln angewendet und habe sogar eine Linderung verspürt 🙂
    Heute kam die und darin befand sich das „Schmidt´s Deo“ um dieses Deo schleiche ich auch schon sehr lange & bin überglücklich es nun testen zu können. Bin sehr gespannt.

    Ob Du mit einem Deo von Wolkenseifen glücklicher bist – kann Dir natürlich niemand garantieren. Da hilft nur das testen 🙂

    Wenn Du mit Deinem Rezept zufrieden bist – solltest Du bei diesem bleiben.

    Mein Rezept, wenn ich mir selbst etwas mische:
    für ein Töpfchen:
    3 Teelöffel Sheabutter
    3 Teelöffel Natron
    1/2 – 1 Teelöffel hochwertiges Öl (nicht unbedingt eines mit starkem Eigenduft wählen!)
    1 Teelöffel Stärke (Mais, Kartoffel, Tapioka…)
    1 Teelöffel Zinkoxid – wer das nicht mag – kann auch Heilerde nutzen.
    Zur Beduftung : Parfumöl oder ätherische Öle / oder weglassen.
    (da dies aber Geschmackssache ist – sollte jeder in seiner „eigenen“ Rührküche brodeln oder „fertige“ Mischung kaufen)

    Liebe Grüße
    Julia

  4. Liebe Susanne,

    es freut mich, dass Du mit dem Alverde glücklich bist. Ich hätte mir dies für mich gewünscht – da es einfacher ist in einen DM zu spazieren, als ständig zu bestellen 🙂 Ich empfinde den Duft unter meiner Achsel einfach anders als auf meiner Hand. Leider 😦

  5. Hallo,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag.

    Leider schließt der saga-seifen Shop. Den Duft Petit Jardin findest du als Rice Flower bei soaparella. Ich kenne sowohl das saga-seifen Deo, als auch mehrere soaparella Deos und das Rice Flower ist so dezent wie das Petit Jardin. Vielleicht wäre das was für dich?

    LG, Kristin

  6. Liebe Kristin,

    waaaaaaaaaaaaaassssssssssss? wie traurig.
    Schade um den Shop 😦 – ein „paar“ Reste gibt es wohl noch…
    Danke für Deinen Hinweis bzgl. des Rice Flower Deos ❤

  7. Sehr guter Test danke. Die meisten habe ich auch schon ausprobiert und war mit petit jardin zufrieden. Habe mir Sensitiv Deocreme mit Kokos von Ölpalme gekauft (6,99). Sehr guter Preis und hält bei mir lang. Als kleine Erweiterung 😉

    LG S

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s